Verstößt Pflicht zur Coronaimpfung gegen den Nürnberger Kodex?

„Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat eine aus Israel eingereichte Klage wegen Verletzung des Nürnberger Kodex durch die israelische Regierung und Pfizer angenommen – die Entscheidung darüber steht nun aus. Eingereicht wurde die Klage von einer Gruppe von Anwälten, Ärzten und besorgten Bürgern, die von ihrem demokratischen Recht Gebrauch machen möchten, „keine experimentelle medizinische Behandlung (COVID-Impfstoff) zu erhalten und sich deswegen unter großem und schwerem illegalem Druck der israelischen Regierung fühlen“.“

https://uniclub.aau.at/corona-impfung-als-verletzung-des-nuernberger-kodex/

„Gegenüber CORRECTIV.Faktencheck bestätige das Pressebüro des Internationalen Strafgerichtshofs, dass eine solche Mitteilung eingesendet wurde und das Gericht eine „Eingangsbestätigung“ („acknowledgement of receipt“) versendet habe. Dies sei ein routinemäßige Verfahren bei allen Mitteilungen („communications“), die das Gericht von Einzelpersonen oder Gruppen erhalte. Man werde die eingegangenen Informationen „unabhängig und unparteiisch prüfen“ („with full independence and impartiality“) und entscheiden, ob das Gericht überhaupt zuständig sei. „

Kommentar:

Die Einreichung einer Petition läßt keine Schlussfolgerung über deren Zuständigkeit und Zulässigkeit zu. Es ist also unbekannt, ob der Gerichtshof sich für zuständig erachtet.

 

Studie Homöopathie bei Covid 19

Prof. Frass hat einen Beitrag zur Homöopathie bei Sars-Cov 2 als Zusatzbehandlungsmethode verfasst und ist zu günstigen Ergebnissen für die Homöopathie gekommen:

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33989861/

Es sollte jedoch kein medizinischer Laie bei dieser Erkrankung versuchen mit Alternativmedizin eine Selbstbehandlung durchzuführen.

Wenn sich das Virus im Organismus verbreitet hat, wird die erfolgreiche Behandlung immer schwieriger.

Deshalb sollte sofort (innerhalb weniger Stunden) bei den ersten Symptomen und einem positiven Test der Rat eines erfahren ärztlichen Homöopathen in Anspruch genommen werden.  Die Impfung bietet einen gewissen Grundschutz, der von mir zusätzlich empfohlen wird. Von einer Behandlung durch Geistheiler und Heilpraktiker rate ich ab.

 

hier wird auch geimpft

Der Astrazeneca-Impfstoff wird jetzt nicht mehr geliefert.

Jetzt ist Jonson & Jonson verfügbar.

Für die bei mir geimpften Patienten biete ich die Vor- und Nachbetreuung an (für Selbstzahler, da Privatpraxis).

In Österreich ist bereits eine Impfpflicht beschlossen, in Deutschland für bestimmte Berufsgruppen in Vorbereitung:

https://www.focus.de/gesundheit/news/jobverlust-und-bis-zu-25-000-euro-strafe-was-ungeimpften-bei-einer-impfpflicht-droht_id_24436297.html

Was droht Verweigerern, wenn die Impfpflicht durchgesetzt wird?

Sollte die Covid-Impfpflicht genau wie die Masern-Impfpflicht durchgesetzt werden, könnte eine Verweigerung hohe Bußgelder bedeuten. Denn arbeite etwa jemand ohne Masern-Impfung in der Kita oder einer Gesundheitseinrichtung, handele diese Person ordnungswidrig, erklärt Jurist Rozek. Gegen die Person könne dann ein Bußgeld von bis zu 2500 Euro verhängt werden.

Ob eine Impfpflicht erforderlich und angemessen ist, lässt sich in Afrika und Indien studieren. Dort ist eine geringe Impfquote und die Infektionszahlen sind dennoch sehr gering. Inwieweit diese Vorgehensweise ein Modell für Europa sein sollte, wird von den Verantwortlichen nicht diskutiert.

Ich vermisse zusätzlich bei den Entscheidungen über eine Impfpflicht die Hinzuziehung von ärztlichen Homöopathen nach Hahnemann.

Selbst bin ich nach Risikoabschätzung zu der Überzeugung gekommen, mich zu Impfen (Astra zeneca).

Zu den Komplikationen und Nebenwirkungen:

https://youtu.be/pcg6lRRC5jI

Zur Impfpflicht in Österreich:

https://youtu.be/RwPEkT6XB4s